Die Stiftung

Die Stiftung Kulturförderung Lenk wurde im Jahre 1983 gegründet. Es handelt sich dabei um eine Stiftung, die zur Pflege, Förderung und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen aller Art an der Lenk ins Leben gerufen wurde.

Zu den Veranstaltungen der Stiftung zählen das von Prof. Dr. Kurt Pahlen ins Leben gerufene Forum für Musik und Bewegung und die Musikalische Sommerakademie Lenk sowie die Sommer-Universität, der Traditional Jazz Workshop und der Gospelworkshop.


STIFTUNGSRAT 
Im Stiftungsrat haben folgende Personen Einsitz: 

Manuel C. Frick (Präsident, Geschäftsleitung)
Marianne Hauswirth
Roland Berger
Peter Paul-Müller


Die Stiftung Kulturförderung Lenk veranstaltet folgende Projekte an der Lenk und möchte damit das kulturelle Angebot der Region fördern: 

SIMMENKLÄNGE. HKB TALAUF 
In Zusammenarbeit mit der Hochschule der Künste Bern (HKB), Fachbereich Musik wurde die Veranstaltungsreihe Simmenklänge. HKB talauf lanciert. Eine spezifische Auswahl an HKB- Veranstaltungen aus Kammermusik, Meisterkursen, Rezitals bis hin zu Vermittlungs- und Schulprojekten sollen in der Lenker Landschaft eine neue Heimat finden. Studierende, Dozierende und Gäste der HKB treten an den traditionellen Konzertstätten der Lenk, aber auch an noch un-erhörten Orten in der Berg- und Hotelwelt der Region auf.  Zudem ermöglichen mehrtägige Aufenthalte den jungen BerufsmusikerInnen ein fokussiertes Arbeiten an ihren Projekten.

FORUM FÜR MUSIK UND BEWEGUNG 
Eingebettet in die grossartige Lenker Berglandschaft treffen sich professionell Tätige und begeisterte Amateure, pädagogisch Interessierte und Experimentierfreudige - Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Das Forum bietet Raum für Austausch und Begegnungen mit sich und mit anderen. Spielerisches Erleben und Freude am gemeinsamen Tun in einem vielfältigen Kursangebot und mit einem interessanten Rahmenprogramm bilden eine kreative Forumswoche. 

SOMMER-UNIVERSITÄT LENK 
Die Sommer-Universität Lenk blickt auf eine langjährige, traditionsreiche Geschichte zurück und bietet aktuelle sowie wissenswerte Vorträge und Exkursionen mit renommierten Referenten zu aktuellen Themen. Die wissenschaftliche Vortragswoche steht auch unter dem Patronat der Erziehungsdirektion Bern.

TRADITIONAL JAZZ WORKSHOP 
Der Traditional Jazz Workshop Lenk bietet nebst dem Basismodul Instrumental-Einzelunterricht und Bandtraining (praxisorientierte Intensivkurse) auch eine ergänzende Auswahl an Freifächern an.

Alle Lehrer, die am Traditional Jazz Workshop unterrichten, sind erfahrene Praktiker, die ihr Können auf nationaler und internatioanler Ebene an unzähligen Festivals und Konzerten, auf Tonträgern und bei Auftritten in Radion und Fernsehen unter Beweis gestellt haben. 

GOSPELWORKSHOP 
Der Gospelworkshop ist ein Gospel Chor-Kurs und richtet sich an Sängerinnen und Sänger ab 15 Jahren. Zum Abschluss des Workshops findet jeweils ein Konzert in der reformierten Kirche Lenk statt. Dies ist ein einmaliges und eindrückliches Erlebnis für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Nicht zuletzt wird auch das gesellige Zusammensein gefördert, etwas bei allabendlichen Jam Sessions und Karaoke. 

MUSIKALISCHE SOMMERAKADEMIE LENK 
Die Musikalische Sommerakademie Lenk wurde im Jahr 1977 von Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Pahlen (1907 - 2003) zusammen mit einigen bedeutenden Musikerfreunden wie Sándor Vögh, Peter Lukas Graf und der Sängerin Sena Jurinac gegründet. Bereits im ersten Jahr wurden an der Lenk im Simmental sechzig Studenten aus aller Welt von insgesamt sechs Dozenten unterrichtet.

Die Musikalische Sommerakademie fördert die Ausbildung junger Musiker in Meisterkursen. Den Studierenden wird darüber hinaus Gelegenheit geboten, in den beliebten Studentenkonzerten ihr Können unter Beweis zu stellen.