Astrochemie: Auf der Suche nach den Bausteinen des Lebens im All

Dr. Susanne Wampfler

 
 


Die Frage, ob unser Sonnensystem einzigartige, besonders günstige Bedingungen für die Entwicklung von Leben bot, oder ob die Voraussetzungen zur Entstehung von Leben um junge Sterne gemeinhin gegeben sind, beschäftigt uns Menschen seit jeher.

Die Astrochemie ist ein Teilgebiet der Astronomie an der Grenze zwischen Astrophysik und Chemie. Mit Hilfe von Radioteleskopen studieren wir, woraus die Materie in Sternentstehungsgebieten besteht. Wir versuchen Antworten zu finden auf die Fragen, ob die chemischen Bausteine für Leben um junge Sterne bereits vorhanden sind und falls ja, wann und wo sie entstehen.

In diesem Vortrag werde ich erklären, was Astrochemie ist und wie wir Moleküle in Sternentstehungsgebieten studieren. Ich werde auch davon berichten, wie wir dank des neuen leistungsstarken ALMA Teleskops immer komplexere Moleküle, wie etwa einfache Zucker, nachweisen können und diese Resultate nutzen, um die Entwicklung unseres Sonnensystems besser zu verstehen.



VORTRAG
25. Juli 2019
Beginn um 18.30 Uhr
Kirchgemeindehaus Lenk, Rawilstrasse 7, 3775 Lenk


Bildnachweis: ESO/C. Malin