Jodeln /Oberton & Improvisation

Kursleitung: Christian Zehnder 






 

 

Freies, wildes jodeln, Juutzen  Jodeln ist global und eine faszinierende Technik zum Improvisieren, Musik zu gestalten. Mit freier Kehle aus sich heraussingen und mit offenen Ohren hinein in die Welt der Resonanzen, der Natur- und Obertöne lauschen.

Wenn wir jodeln oder johlen begegnen wir auch immer dem Unmittelbaren, dem Bei-Sich-Sein. Am eindrücklichsten erfahren wir das in der Natur, wenn wir der Stimme freien Lauf lassen, sie überschlagen lassen im «Juutz». Frei, wild jodeln und dabei uns selber neu begegnen, irgendwo zwischen den Echos der Alpen, den Häuserschluchten unserer Städte, dem afrikanischen Steppengras oder gar unter Fellen in einem Iglu der Inuits.

Richtet sich das Jodeln mit entfesselter Energie nach Aussen, in die Zwiesprache zwischen Natur und Mensch, so sucht der Obertongesang hingegen komplementär den Weg nach Innen in unseren eigenen Klangkörper. Er entfaltet sich im feinen Lauschen an Knochen, Höhlen und Windungen unseres Schädels. Obertöne singen heisst aber auch die Begegnung mit dem Raum, mit Architektur und der Unfassbarkeit unserer Stimme, die irgendwo zwischen Himmel, Erde und Pythagoras unfassbar bleibt.

Dieser Kurs ist für alle StimmenthusiastInnen geeignet.


Kurszeiten 
Sonntag, 7. Oktober 2018 - Freitag, 12. Oktober 2018
jeweils von 9:45 – 13:00 Uhr 

Kursort
wird noch bekannt gegeben  

Kursgebühr 
CHF 500.00

10% Frühbucherrabatt bis 30. Juli 2018. Ermässigung bei der Buchung eines zweiten Halbwochenkurses.

KURSANMELDUNG